Mutter-Kind-Antrag (MuK) Bundesstiftung Mutter und Kind

  1. Landkreis Nienburg/Weser
  2. Fachbereich Jugend
  3. Fachdienst Jugendarbeit, Kinderbetreuung und Prävention

Mutter-Kind-Antrag (MuK) Bundesstiftung Mutter und Kind

Inhalt

Kurzbeschreibung

Information zur Antragstellung bei der Bundesstiftung Mutter und Kind- Schutz des ungeborenen Lebens

Die Bundesstiftung Mutter und Kind unterstützt werdende Mütter in einer (finanziellen) Notlage mit einmaligen Leistungen, wenn Hilfe durch andere Sozialleistungen nicht oder nicht ausreichend zur Verfügung steht. Die Antragstellung geschieht über eine Schwangerschaftsberatungsstelle (hier der Landkreis Nienburg /Weser – Familienservicebüro) und nicht über die Bundesstiftung selbst.
Die Höhe der Unterstützung ist einkommensabhängig und fällt je nach individueller Notlage unterschiedlich aus. Ob bei Ihnen eine Notlage gegeben ist, wird von der Bundesstiftung durch die Prüfung der Einkommensverhältnisse festgestellt. Die Mittel können pro Schwangerschaft nur ein Mal bei der Bundesstiftung beantragt werden.
Die finanzielle Unterstützung durch die Bundesstiftung ist eine freiwillige Leistung und ein Rechtsanspruch darauf besteht nicht. Des Weiteren werden die Mittel nicht auf andere Sozialleistungen angerechnet.

Voraussetzungen für die Antragstellung
- Schwangerschaft in der mind. 15. Schwangerschaftswoche zur Zeit der Antragstellung
- Es liegt eine finanzielle Notlage vor
- Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Landkreis Nienburg/Weser
- Eine Beratung durch eine Schwangerschaftsberatungsstelle und dortige Antragstellung auf Hilfe von der Bundesstiftung vor der Entbindung
- Es ist notwendig, dass die Antragstellerin persönlich zum vereinbarten Termin erscheint und den Antrag unterschreibt.

Erforderliche Unterlagen zur Stellung des Antrags
Eine Antragsstellung ist nur dann möglich, wenn Sie die folgenden Unterlagen im Original vollständig zur Beratung mitbringen:

(1) Ihren Mutterpass
(2) Den Nachweis jeglichen Einkommens der letzten drei Monate der Antragstellerin und Ihres Partners, so denn Sie in einem Haushalt zusammen leben; z.B. Lohnabrechnungen, Bescheid über den Bezug von Arbeitslosengeld I oder II, Wohngeld
(3) Bei über 16-jährigen Kindern im Haushalt eine Schulbescheinigung oder ein Einkommensnachweis

Zielsetzung

Mein Kind fördern/erziehen

Unterstützung bei Problemen/Krisen/Selbsthilfe

Förderung/Gelder/Ausstattung erhalten

Weitere

Tagesstruktur erhalten

Geburt & Schwangerschaft

Familie & Alltag organisieren

Thema

Finanzielle & materielle Versorgung

sonstiges

Wohnen

Täglicher Bedarf

Prävention & Vorsorge

Familie & Partnerschaft

Für welche Personen?

Mütter

Familien

Jugendliche

Schwangere und werdende Eltern

Erwachsene

Väter

Eltern

Alter der Zielgruppe

0 .. 0 Jahre

Ist das Angebot geschlechtsspezifisch?

Nur für Mädchen / Frauen

Einzugsgebiet des Angebots

gesamter Landkreis

Einzel- oder Gruppenangebot?

Einzelangebot

Beratungsangebote

Terminvereinbarung

Ja

Wenn ja, wie?

Telefonisch

Fax

E-Mail

Kosten und Informationen

Kostenpflichtig

Nein

Ist eine Antragstellung für das Angebot erforderlich?

Ja

Termine und Zeiten

Zeiten

Montags-Donnerstags 08:00 bis 13 Uhr, Freitags von 08:00 bis 12:00 Uhr

Weiterführende Informationen

Datei herunterladen
InfoblattMUK.pdf

Kontakt

AnsprechpartnerIn

Sandra Bischoff

Adresse bzw. Veranstaltungsort

Weserstraße 13, 31582 Nienburg/Weser

Infos zur Anreise

Keine Parkplätze vor dem Haus vorhanden! Bitte MediaMarkt Parkplätze nutzen!

Ist der Zugang zum Angebot barrierefrei möglich?

Ja

Gibt es einen Fahrstuhl?

Ja

gesprochene Fremdsprachen beim Angebot

Deutsch, Englisch, Russisch oder mit Dolmetscher

Mobil-/Telefonnummer

05021-967 7947

Fax

05021-967 664

E-Mail

Homepage

Anbieter

Karte

Landkarte mit Anschrift oder Hausadresse