Niedersächsisches Krisentelefon GEGEN Zwangsheirat

  1. Niedersächsisches Krisentelefon GEGEN Zwangsheirat / kargah.de

Niedersächsisches Krisentelefon GEGEN Zwangsheirat

Inhalt

Kurzbeschreibung

Mädchen und Frauen, Jungen und Männer und Paare, die von einer Zwangsheirat bedroht sind oder in einer Zwangsehe leben, können sich in Niedersachsen beim Krisentelefon GEGEN Zwangsheirat Rat holen und informieren. Auch Freund*innen, Lehrkräfte, Mitarbeiter*innen von Behörden oder Beratungsstellen haben mit dem Krisentelefon eine Anlaufstelle, bei der sie sich landesweit zu Fragen und Problemen sachkundig informieren und austauschen können.
Sie können sich aus eigener Initiative persönlich, telefonisch oder per E-Mail melden. Wir sprechen neun verschiedene Sprachen. Die Beratung ist kostenlos, parteilich und auf Wunsch anonym.

Zielsetzung

Familie & Alltag organisieren

Unterstützung bei Problemen/Krisen/Selbsthilfe

Kinder/Jugendliche/Familie schützen

Schwierigkeiten/Konflikte bewältigen

Thema

Notfall/Krise

sonstiges

Tradition & Brauchtum

Familie & Partnerschaft

Für welche Personen?

Familien

Jugendliche

Schwangere und werdende Eltern

Eltern

Mütter

sonstige

Erwachsene

Väter

Fachkräfte

Alter der Zielgruppe

12 .. 99 Jahre

Einzugsgebiet des Angebots

011

Einzel- oder Gruppenangebot?

Einzelangebot

Beratungsangebote

Terminvereinbarung

Nein

Kosten und Informationen

Kostenpflichtig

Nein

Ist eine Antragstellung für das Angebot erforderlich?

Nein

Termine und Zeiten

Zeiten

Offene Sprechstunde:
Montag-Donnerstag: 9.00-16.00 Uhr
Freitag: 9.00-13.00 Uhr

Kontakt

Adresse bzw. Veranstaltungsort

00000

gesprochene Fremdsprachen beim Angebot

Arabisch, Bosnisch, Kroatisch, Serbisch, Deutsch, Englisch, Farsi, Französisch, Kurmanci, Sorani und Türkisch (weitere Sprachen auf Anfrage)

Mobil-/Telefonnummer

0800 / 06 67 888

E-Mail

Homepage

Anbieter

Karte

Landkarte mit Anschrift oder Hausadresse